[ Rezension ] Beautiful Disaster von Jamie McGuire

Beautiful Disaster von Jamie McGiure




Titel: Beautiful Disaster   
Autor: Jamie McGuire
Erschienen: 18.April 2011
Seitenzahl: 464 Seiten

Verlag: Piper
Taschenbuch: 9,99€ 
Genre: New Adult
ISBN-10: 
349230334X
ISBN-13:
978-3492303347













Als sie Travis begegnet, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Abby lässt sich auf eine Wette mit ihm ein und gerät in einen Strudel aus Zuneigung und Zurückweisung, Hingabe und Leidenschaft, der beide bis an ihre Grenzen treibt …





Die Liebe von Abby und Travis ist süß, aufbrausend und ein einziges schönes Desaster. Abby ist ein schüchternes
Mädchen in ihrem ersten Jahr am College, Travis ist der Bad-Boy des Campus der an illegale Kämpfe antritt. Zusammen ergibt sich eine impulsive Mischung die zum dahinschmelzen ist. 
Ich fand dieses Buch grandios. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil und überhäuft einen nicht mit unnötigen Beschreibungen.  
Travis und Abby lernen sich an einen von Travis Kämpfen kennen. Danach fängt das ganze hin und her der beiden erst an. Travis will Abby, und Abby will Travis auch aber so richtig funktioniert das mit den beiden am Anfang nicht. Es ist ein ewiges hin und her. Und die ganze Zeit habe ich dieses Auf und Ab der Gefühle genossen. Es ist so toll den beiden auf ihrem Weg zu ihren Glück beizustehen und erleben zu können wie aus Freundschaft Liebe wird. Es war toll.
Die liebe Jamie McGuire hat nicht nur ihre beiden Hauptprotagonisten liebevoll um leben erweckt, sondern auch ihre Nebencharaktere. America und Shepley sind auf ihre Art genauso bezaubernt wie unser Hauptpaar.
Hach und habe ich schon von Travis geschwärmt? Nein, dann ist es höchste Zeit dafür. Wie kann jemand der so aggressiv und arrogant gleichzeitig so süß sein. Ich glaube ich bin nicht die einzige Leserin die sich auch einen Travis gewünscht hat.

 


Das Cover ist ein Traum. Diese blau ist einfach wunderschön und im Zusammenspiel mit dem Schmetterling im Glas spiegelt es die Stimmung im Buch wieder. Unschuldig aber etwas was auch außreisen kann.



Das Buch bekommt von mir 5 Sonnen

 


Schaut euch auch die anderen Bücher von Jamie Mcgiure an ich verspreche euch diese sind genauso gut wie dieses hier.

Lg Soley

[ Rezension ] Erwacht von Jessica Shirvington


Erwacht von Jessica Shirvington



Titel: Erwacht
Autor: Jessica Shirvington
Erschienen: 18.April 2011
Seitenzahl: 480 Seiten
Verlag: Cbt
Taschenbuch: 8,99€ 
Genre: Fantasy
ISBN-10: 3570380114
ISBN-13: 978-3570380116
 


 

 


Gefallene Engel, unmögliche Liebe und ein Kampf gegen dunkle Mächte

An Violet Edens 17. Geburtstag gerät ihre Welt aus den Fugen. Sie erhält einen Brief ihrer verstorbenen Mutter und erfährt: Sie ist eine Grigori, ein Wächter-Engel – genau wie der unglaublich attraktive, nur leider so unnahbare Lincoln, für den sie schwärmt. Mit siebzehn erwachen ihre Fähigkeiten und rufen gefährliche Gegner auf den Plan. Nun muss sie sich entscheiden, ob sie ihre Gabe annimmt in einer Welt, in der Engel des Lichts und Engel der Finsternis einen schrecklichen Kampf führen ...





Ich habe eine ganz besondere Bindung zu diesen Buch. Genau am 22. April 2011 ein paar Tage nach dem Erscheinungdatum habe ich diese Buch von meinen Eltern zu meinem 18 Geburtstag bekommen. Erst dachte ich mir nur so „ Hä ich wollte doch nicht das Buch haben sonder ein anderes!“ Aber jetzt im Nachhinein bin ich ganz froh das meine Eltern das falsche Buch gekauft hatten. Ich liebe diese Reihe, ich vergöttere sie, ich ach ich weiß nicht was ich noch sagen kann um meine Begeisterung in Worte zu fassen.
Wie ihr in der Inhaltsangabe lesen konntet geht es hier um Grigori, diese jagen bösartige Engel die Unfug auf der Erde machen. Mit 17 Jahren erwacht ein Grigri zum leben. Wie man zum Grigori wird ließt ihr besser selbst.
Und Violet ist eine dieser Grigori wie sie an ihrem 17. Geburtstag erfährt. An ihrer Seite steht Lincoln, in den Violet verliebt ist. Jedoch weiß Lincoln schon von Anfang an das sie eine Grigori ist genau wie er. Sie sind nämlich Grigori-Partner und können nicht zusammen sein. Violet will nichts damit zu tun haben und versucht ihrer Aufgabe als Grigori zu entfliehen. Ich will nicht zu viel verraten, weil das Buch so viel zu bieten hat – Aktion, Romantik, Spannung, Fantasy.
Es ist die beste Mischung aus Supernatural, Buffy und Charment. Ach ich liebe diese Reihe so sehr und ich weiß ich wiederhole mich gerade die ganze zeit aber was soll ich tun!!!
Vor allem mag ich wie sich die Charaktere von Band zu Band entwickeln. Am Anfang ist Violet ein junges Mädchen das sehr zurückhaltend ist und wird am Ende eine junge Frau die weiß was sie will und kämpfen kann. Für sich und ihre Liebe zu Linkoln.




Ich muss gestehen die Cover sprechen mir nicht so wirklich zu. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass die Personen auf den Covern die Protagonisten in den Büchern sein sollen. Hübsch gemacht aber aussagekräftig sind sie leider nicht.




Das Buch bekommt von mir 5 Sonnen.Oder ne 1000000 Sterne würden es wohl besser treffen.
 



Soll ich wieder Anfangen wie vorhin... Ich LIEBE DIESE BÜCHER. Besonders gut hat mir der Abschließende Band Vereint gefallen weil dort nochmal alle Fragen beantwortet werden und man besonders Stark die Veränderung von Violet sieht die sie zwischen dem Ersten und Fünften Band macht.
 





Lg Soley

[ Rezension ] Obsidian - Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout

 

Obsidian – Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout 

Titel: Obsidian - Schattendunkel 
Autor: Jennifer L. Armentrout
Erschienen: 25. April 2014  
Seitenzahl: 400 Seiten
Verlag: Carlsen
Gebundene Ausgabe: 18,99€ 
Genre: Fantasy
ISBN-10: 3551583315
ISBN-13: 978-3551583314
 



 

 

 

 

 



Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…





Okey zu aller erst muss gesagt werden, dass die Handlung nichts neues ist. Man hat schon in diversen anderen Büchern/Trilogien/Reihen ähnliche Handlungstränge gelesen. Junges Mädchen kommt neu in die Stadt lernt einen Typen kennen der toll aussieht. Dieser aber verhält sich ihr gegenüber sehr Distanziert und Mysteriös. Bla Bla Bla ABER Jennifer L. Armentrout hat es geschafft trotz der Parallelen etwas ganz anderes zu erschaffen. Ich habe Katy und Daemon vom ersten Moment ihrer Begegnung an vergöttert. Die beiden sind so tolle Protagonisten. Ich habe selten so viel über zwei streitende Personen gelacht. Die Dialoge sind zum wegschmeißen. Außerdem finde ich es gut, dass die Autorin die beiden nicht sofort zusammen gebracht hat. Ihre Zuneigung zueinander wächst von Band zu Band mehr ( ich muss hier gestehen, ich habe die Reihe schon beendet). Ein weiterer Pluspunkt ist, dass unsere Liebe Katy genauso Buchverrückt ist wie einige von uns Buchbloggern. Sie hat selbst einen Blog auf dem sie Rezensionen schreibt. Wo bitte hat man das schon mal gelesen.!? Ich jedenfalls nicht. Die Nebencharaktere werden auch sehr schön ausgearbeitet, vor allem Bree die Schwester von Daemon, sie ist eine sehr sympathische Person. Wie ihr merkt schwärme ich nur so von dem Buch. Ließt es !!!!!




Wenn ich mir die deutschen Cover so anschauen bin ich schon traurig das ich sie nicht habe. Sie sind ein Traum. Und ich finde auch, dass sie sehr gut zum Inhalt passen. Von Band zu Band verändert sich die Position der beiden Figuren und man merkt wie sie sich näher kommen. Sehr interessant gemacht. Hier mein großes Lob an den Carlsen Verlag.
  
 


Das Buch bekommt von mir 5 Sonnen

 











Ich liebe diese Bücher und kann sie nur jedem Wärmstens Empfehlen.

Lg Soley

[ Rezension ] Mystic City - Das gefangene Herz von Theo Lawrence


Mystic City - Das gefangene Herz


Titel: Mystic City – Das gefangene Herz   
Autor: Theo Lwarence
Erschienen: 1. Mai 2013
Seitenzahl: 416 Seiten 

Verlag: Ravensburger Buchverlag
Gebundene Ausgabe: 16,99€ 
Genre: Fantasy
ISBN-10: 3473400998
ISBN-13: 978-3473400997
 






 

 


Aria Rose hat mit einem Schlag ihr Gedächtnis verloren. Als sie dann auch noch den gut aussehenden Hunter trifft, ist ihre Verwirrung vollkommen. Auf mysteriöse Weise fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch diese Liebe darf nicht sein. Denn Hunter gehört zu den Mystikern, einer Rebellengruppe mit magischen Fähigkeiten. Sie werden von Arias Familie von jeher unterdrückt. Kaum gibt Aria sich ihren verbotenen Gefühlen hin, entbrennt ein erbitterter Machtkampf in der Stadt und eine dunkle Erinnerung kehrt zurück ... .





Mystic City hat mich überrascht, positiv Überrascht. Ich dachte am Anfang es wäre ein Abklatsch von Romeo und Julia aber dem war gar nicht so. Es tauchen Eigenschaften aus dem Shakespeare Klassiker auf, reiches Mädchen verliebt sich in den armen Jungen und ihre Liebe ist Verboten.... Aber es kommen auch Fantastische Elemente dazu. Die ganze Welt der Mystiker hat mich verzaubert. Ich liebe Filme und Bücher in denen Menschen magische Fähigkeiten haben.
Aria ist eine sehr sympathische Protagonistin die sich nichts vorschreiben lässt. Sie hat am Anfang des Buches ihr Gedächtnis verloren und versucht mit allen Mittel sich wieder zu Erinnern. Dabei hilf ihr der Rebell Hunter, zu dem sich sich auf magische Weise hingezogen fühlt ( ha – nichts neues aber mir hat es trotzdem gefallen). Im laufe der Geschichte lernen wir die Welt der Mystiker zu verstehen. Diese werden von den Reichen Horstbewohnern unterdrückt und ihre magischen Fähigkeiten werden als eine Art Strom benutzt um die Stadt Manhattan mit Energie zu versorgen. Gegen diese Abschöpfung der Energie setzten sich die Rebellengruppen ein. Ob sie damit Erfolg haben und ob Aria ihr Gedächtnis wieder findet erfährt ihr wenn ihr das Buch liest :)




Das Cover stellt Aria dar, die nachdenklich nach unten sieht. Ich schätze mal es soll ihre Zerrissenheit zeigen. Im Hintergrund sieht man die Stadt Manhattan mit den leuchtenden Energien der Mystiker. Mir gefällt das Cover sehr weil es die Stimmung des Buches sehr schön widerspiegelt.
  

 


Das Buch bekommt von mir 4 Sonnen

 






Insgesamt fand ich die Mystic City Trilogie sehr gelungen. Ich stimme einigen der Negativen Rezensionen zu, es war vorhersehbar aber das hat für mich nicht die Stimmung der Bücher zerstört.

Lg Soley



 


[ Rezension ] Dead Beautiful - Deine Seele in mir von Yvonne Woon


DEAD BEAUTIFUL - Deine Seele in mir 

Titel: Dead Beautiful - Deine Seele in mir
Autor: Yvonne Woon
Erschienen: 1.Oktober 2010
Seitenzahl: 480 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Gebundene Ausgabe: 16,95€ 
Genre: Fantasy
ISBN-10:3423760389
ISBN-13: 978-3423760386






 



Die 16-jährige Renée verliert an ihrem Geburtstag ihre Eltern. Diese werden auf mysteriöse Weise getötet und Renée ist es die sie findet. Nach dem Tod ihrer Eltern bekommt ihr Großvater, den sie seit Jahren nicht gesehen hat, ihre Vormundschaft. Er schickt sie auf das Gottfried Institut in Maine, ganz weit weg von ihrer gewohnten Umgebung. Dort fängt jedoch alles erst an merkwürdiger zu werden. Das Internat , die Lehrer und einige Schüler sind ganz anders und sie verheimlichen etwas. Dazu kommen Todesfälle, die dem ihrer Eltern auf unheimlicher Weise ähneln. Und dann gibt es da noch Dante, den stillen und zurückgezogenen Außenseiter der Schule. Renée versucht den Geheimnissen auf den
Grund zu gehen und stößt dabei auf Sachen in die sie mehr und mehr hineingezogen wird.





Also die ich muss zugeben die Inhaltsangabe hat mich nicht wirklich umgehauen aber ich wollte dem Buch trotzdem eine Chance geben. Klar es ist ein typischen Jugenbuch, Mädchen verliebt sich in den Geheimnisvollen Jungen und stößt dabei auf Geheimnisse. Trotzdem fand ich das Buch echt gut. Man ist bis zum Schluss gespannt was den nun das Geheimmiss ist und man sucht mit Renée nach der Antwort. Die Liebesgeschichte zwischen Renée und Dante ist hauchzart und nimmt nicht zu viel Platz in der Handlung ein. Hauptsächlich geht es um das Geheimmiss das alle zu wissen scheinen aber niemand ausspricht. Ich würde sagen Lesern denen die Bücher von Lauren Kate und C.J Daugherty gefallen haben würde Dead Beautiful auch sehr ansprechen.



Das Cover ist an sich schön, aber relativ nichtssagend. Das was mir noch am meisten zusagt ist die Schrift. Ich liebe Schnörkel.
  


 

Das Buch bekommt von mir 4 Sonnen

  


Lg Soley


Neuzugänge





Hey Ihr Lieben


ich habe zurzeit Klausurenphase die leider bis Anfang April andauern wird....nicht toll. Aber was solls.
Mein Problem ist, dass wenn ich gestresst bin ich Bücher kaufe. Sehr  suboptimal da ich wenn ich lerne nicht wirklich zum lesen komme.
Auch diesmal habe ich mir ein paar Büchlein bei Rebuy bestellt. Jedoch muss ich zu meiner Verteidigung sagen, dass ich von meinen 9 Neuzugängen schon 5 gelesen habe. Diese 5 hatte ich mal ausgeliehen und wollte sie jetzt selber besitzen.
Zu allererst die Bücher die ich schon gelesen hab.

Seelen von Stephenie Meyer

Planet Erde, irgendwann in der Zukunft.
Sogenannte Seelen haben sich in den Körpern der Menschen eingenistet und ihre Kontrolle übernommen. Als die Rebellin Melanie von der Seele Wanda in Besitz genommen wird, setzt sie alles daran, nicht aus ihrem Körper verdrängt zu werden. Denn Melanie hat ein Ziel: Sie will ihren Geliebten Jared wiederfinden. Melanies Gefühle sind so stark, dass Wanda immer mehr in ihren Bann gerät und sich aufmacht einen Mann zu suchen, den sie nicht kennt. Und den sie dennoch zu lieben scheint, mit Körper, Geist und Seele ...
 



Das Buch war meine erste Dystopie und ich habe es geliebt. Ich weiß noch ganz genau, dass ich Seelen an einem Wochenende gelesen hatte. Es war ein regnerischer Samstag Nachmittag und hatte Top zur Stimmung des Buches gepasst.


Dämonenfängerin von Jana Oliver

Die siebzehnjährige Riley, einzige Tochter des legendären Dämonenfängers Paul Blackthorne, hat schon immer davon geträumt, in seine Fußstapfen zu treten. Jetzt ergreift sie die Chance, sich zu beweisen.
Im Jahr 2018 hat Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht. Wenn sie nicht mit ihren Hausaufgaben beschäftigt ist oder mit ihrer wachsenden Zuneigung zum engelsgleichen Dämonenfänger-Azubi Simon, ist Riley in Atlanta unterwegs, um geplagte Bürger vor Höllenbrut zu bewahren – nur Dämonen ersten Grades natürlich, gemäß den strikten Regeln der Zunft. Das Leben ist so alltäglich, wie es nur sein kann für eine ganz normale Siebzehnjährige. Aber dann ruiniert ein mächtiger Geo-Dämon fünften Grades Rileys Routineauftrag in einer Bibliothek und bringt ihr Leben in Gefahr. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, trifft eine unvorhergesehene Tragödie die Fängerzunft. Nun hat Riley eine gefährlichere Zukunft vor sich, als sie sich jemals vorzustellen vermocht hat.




Was soll ich sagen die Reihe finde ich einfach nur toll, obwohl sehr viele die Bücher nicht so mögen. Aber ich mag den Humor sehr.




Und jetzt die ungelesenen
 

Kryria und Reb von Andrea Schacht

Das Vereinigte Europa im Jahr 2125 ist eine Welt der kompletten Überwachung. Alles geschieht nur zum Besten der Bürger, sagt Kyrias Mutter, eine hochrangige Politikerin des perfekt gesteuerten Systems „New Europe“. Doch die 17-jährige Kyria möchte endlich erfahren, wie es ist, sich frei zu fühlen. Als sie in Reb, einem jungen Rebellen aus dem Untergrund, einen Verbündeten findet, fliehen die beiden auf abenteuerliche Weise aus New Europe und gelangen in ein fernes Reservat. Dort haben sich die Menschen ein bäuerliches Leben wie in längst vergangenen Zeiten bewahrt. Aber schon bald sind die Verfolger Kyria und Reb auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr, denn alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, werden von künstlich ausgelösten Seuchen bedroht. Auch Kyria gerät in den Verdacht, die friedliebenden Menschen des Reservats mit einer Masernepidemie vernichten zu wollen. Zum Glück hat sie Freunde an ihrer Seite – und einen jungen Rebellen, der ihr Herz berührt ...



Interessant, interessant .... 


Dark Canopy, Dark Destiny von Jennifer Benkau 

Die Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet. Und sogar noch mehr …


 
Auf diese beiden Schätze bin ich so gespannt. Ich habe nur gutes über die Bücher gehört. Es soll sehr düster sein was auch zu den Buchtiteln passt.


So geht Liebe von Katie Cotugno

Mit fünfzehn bringt Reena im Restaurant, wo sie nach der Schule bedient, die Bestellungen durcheinander, sobald Sawyer auftaucht. Sie steht schon immer auf ihn, ist aber viel zu schüchtern, ihm ihre Gefühle zu zeigen. Mit siebzehn kommt sie mit ihm zusammen, irgendwie, es scheint Reena wie ein verrückter Traum. Der ein paar Monate später auch schon wieder vorbei ist, für Reena allerdings nicht folgenlos: Sie ist schwanger – und Sawyer verschwindet ohne ein Wort des Abschieds. Mit neunzehn steht sie ihm im Supermarkt plötzlich wieder gegenüber, und er nimmt sie in die Arme, als sei nichts geschehen. Doch Reena ist jetzt eine andere, sie hat ihre kleine Tochter Hannah, die sie über alles liebt. Sie wird nie wieder auf irgendeinen Typen hereinfallen, der sie dann einfach sitzen lässt. Die Geschichte mit Sawyer ist vorbei – oder?

 
Ach ohne eine süße Liebesgeschichte könnte ich keine Bestellung tätigen.



So das wären meine Neuzugänge für diesen Monat. Ich denke nicht das es noch mehr
werden, aber wenn doch mache ich einen neuen Post dazu.


Man liest sich 


Lg Soley